nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Kurt Tucholsky

War ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel.

* 09.01.1890 in Berlin-Moabit, Deutschland
21.12.1935 in Göteborg (Västra Götalands län), Schweden

14 Zitate von Kurt Tucholsky

„Die Sprache ist eine Waffe, haltet sie scharf!“
 
  
 
„Der Chef organisiert von Zeit zu Zeit den Betrieb völlig um. Das schadet aber nichts, weil ja alles beim Alten bleibt.“
 
  
 
„Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.“
 
  
 
„Neben manch anderem sondern die Menschen auch Gesprochenes ab. Man muss das gar nicht so wichtig nehmen.“
 
  
 
„Langweilig ist noch nicht ernsthaft.“
 
  
 
„Ein voller Terminkalender ist noch kein erfülltes Leben.“
 
  
 
„Die meisten Leute feiern Weihnachten, weil die meisten Leute Weihnachten feiern.“
 
  
 
 
„Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!“
 
  
 
„Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden.“
 
  
 
„Die Seele jeder Ordnung ist ein großer Papierkorb.“
 
  
 
„Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat.“
 
  
 
„Lass dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen.“
 
  
 
„Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.“
 
  
 
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
 
  

"Zitat des Tages" per E-Mail