Cesare Pavese

War ein italienischer Schriftsteller.

* 09.09.1908 in Santo Stefano Belbo (Piemont), Italien
20.08.1950 in Turin (Piemont), Italien

8 Zitate von Cesare Pavese

„Die grausigste Beleidigung, die man einem Menschen zufügen kann, ist die, ihm abzusprechen, dass er leide.“
Cesare Pavese
 
„Die Probleme, die die eine Generation erregen, erlöschen für die folgende Generation nicht, weil sie gelöst wären, sondern weil die allgemeine Gleichgültigkeit von ihnen absieht.“
Cesare Pavese
 
„Wenn ein Leben, das völlig frei wäre von jedem Gefühl für Sünde, realisierbar wäre, so würde es so leer sein, dass man sich davor entsetzte.“
Cesare Pavese
 
„Der Tod ist die Ruhe, aber der Gedanke an den Tod ist der Störer jeglicher Ruhe.“
Cesare Pavese
 
„Man muss die Fehler, die man nicht ablegen kann, in Tugenden verwandeln.“
Cesare Pavese
 
„Das Geben ist eine Leidenschaft, fast ein Laster. Die Person, der wir geben, wird uns notwendig“
Cesare Pavese
 
„Es ist schön, zu schreiben, weil das die beiden Freuden in sich vereint: allein reden und zu einer Menge reden.“
Cesare Pavese
 
„Die Liebe ist eine Krise, die Abneigung hinterlässt.“
Cesare Pavese
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!