Christian Garve

War zusammen mit Immanuel Kant und Moses Mendelsohn einer der bekanntesten deutschsprachigen Philosophen.

* 07.01.1742 in Breslau (Niederschlesien), im heutigenPolen
01.12.1798 in Breslau (Niederschlesien), im heutigenPolen

9 Zitate von Christian Garve

„Der Soldat lebt, der Natur seines Berufs nach, immer in einem Getümmel.“
Bemerkung
Über Gesellschaft und Einsamkeit
Christian Garve
 
„Die Bildung des Menschen zerfällt in drei deutlich voneinander verschiedne Teile, in die Bildung des Verstandes, in die des Charakters und in die der äußern Sitten.“
Christian Garve
 
„Die Schrift ist ein toter Buchstabe, den nur die Einbildungskraft und der Verstand des Lesens beleben soll.“
Bemerkung
Über Gesellschaft und Einsamkeit
Christian Garve
 
„Jede Leidenschaft, welche in der Einsamkeit schläft, wacht in der Gesellschaft auf.“
Christian Garve
 
„Mit jedem Menschen, der geboren wird, erscheint die menschliche Natur immer wieder in einer etwas veränderten Gestalt.“
Bemerkung
Über Gesellschaft und Einsamkeit
Christian Garve
 
„Nur die Selbstbeobachtung enträselt uns die Geheimnisse, die wir sonst in den Reden und Handlungen anderer finden würden.“
Christian Garve
 
„Nichts beleidigt mehr als Verachtung; und es ist immer eine Art derselben, wenn wir das, was andre der Mühe wert geachtet haben, uns vorzutragen, nicht eines aufmerksamen Anhörens wert halten.“
Christian Garve
 
„Ich kenne viele Menschen, die in der Gesellschaft gut zu reden wissen: Aber ich kenne wenige, die gut zu hören verstehen.“
Christian Garve
 
„Den Menschen kann man nicht anders als unter Menschen und im Umgange mit ihnen kennen lernen.“
Bemerkung
Über Gesellschaft und Einsamkeit
Christian Garve
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!