Francesco Petrarca

War ein Humanist, Dichter, Begründer des Humanismus und einer der bedeutendsten italienischer Lyriker.

* 20.07.1304 in Arezzo (Provinz Arezzo), Italien
18.07.1374 in Arquà (Padua), Italien

10 Zitate von Francesco Petrarca

„Meine Freunde teile ich ein in solche, die ich bewundere, solche, die ich verehre, solche, die ich liebe, und solche, mit denen ich Mitleid habe.“
Francesco Petrarca
 
„Es ist eine viel schlimmere Art des Stolzes, andere zu verkleinern, als sich selbst zu erheben.“
Francesco Petrarca
 
„Fünf grosse Feinde des Friedens wohnen in uns: Nämlich Habgier, Ehrgeiz, Neid, Wut und Stolz. Wenn diese Feinde vertrieben werden könnten, würden wir zweifellos ewigen Frieden geniessen.“
Francesco Petrarca
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.“
Francesco Petrarca
 
„Eine auserlesene Büchersammlung ist der vortrefflichste Hausrat.“
Francesco Petrarca
 
„Alles aber lässt sich in harter und beharrlicher Arbeit überwinden.“
Francesco Petrarca
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Wohlbehagen ermattet den Geist, Schwierigkeiten erziehen und kräftigen ihn.“
Francesco Petrarca
 
„Es ist ein großer Unterschied, ob ich etwas weiß, oder ob ich es liebe, ob ich es verstehe, oder ob ich nach ihm strebe.“
Francesco Petrarca
 
„Ein ganz klein wenig Süßes kann viel Bittres verschwinden lassen.“
Francesco Petrarca
 
„Kein anderes Glück empfind ich als zu lernen.“
Francesco Petrarca
 
×
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages