Heinrich Gotthardt von Treitschke

War ein deutscher Historiker, politischer Publizist und Mitglied des Reichstages.

* 15.09.1834 in Dresden (Sachsen), Deutschland
28.04.1896 in Berlin, Deutschland

5 Zitate von Heinrich Gotthardt Treitschke

„Der Staat kann nicht bloß Form sein, bloße Form gibt es gar nicht.“
Heinrich Gotthardt Treitschke
 
„Der Trieb der menschlichen Natur, das Interesse, das dem Staate zugrunde liegt, ist überall dasselbe.“
Heinrich Gotthardt Treitschke
 
„In der Tat verhält sich das Recht der sozialen Gruppen zum Staate genauso wie das Privatrecht: Es muss vom Staate beaufsichtigt und geordnet werden.“
Heinrich Gotthardt Treitschke
 
„Männer machen die Geschichte.“
Heinrich Gotthardt Treitschke
 
„Das Übermaß der Freiheit wird Sklaverei, denn wenn es keine Autorität mehr gibt, so ist der Starke unumschränkt, und der Schwache verfällt dem Rechte der Faust. Die Überspannung der Freiheit führt nicht allein zur Knechtschaft, sondern ist selbst schon Knechtschaft.“
Heinrich Gotthardt Treitschke
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!