Paul Valéry

War ein französischer Lyriker und Essayist.

* 30.10.1871 in Sete (Hérault), Frankreich
20.07.1945 in Paris (Île-de-France), Frankreich

10 Zitate von Paul Valéry

„Tief geliebt werden, ist das Meiste auf der Welt. Es war Gottes unerreichbares Ziel.“
Bemerkung
aus den "Cahiers
Paul Valéry
 
„Ernste Menschen haben selten Ideen. Ideenreiche sind nie ernst.“
Paul Valéry
 
„Gesundheit ist das Schweigen der Organe.“
Paul Valéry
 
„Was einfach ist, ist falsch, was komplex ist, ist nicht brauchbar.“
Paul Valéry
 
„Im Abgrund der Geschichte ist für alle Platz.“
Paul Valéry
 
„Ein Chef ist ein Mensch, der anderer bedarf.“
Paul Valéry
 
„Von zwei möglichen Wörtern ist immer das schlichtere zu wählen.“
Paul Valéry
 
„Politik ist die Kunst, die Leute daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht.“
Paul Valéry
 
„Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.“
Paul Valéry
 
„Wer den Gedanken nicht angreifen kann, greift den Denkenden an.“
Paul Valéry
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!