nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Thomas Carlyle

War ein schottischer Essayist und Historiker, der im viktorianischen Großbritannien sehr einflussreich war.

* 04.12.1795 in Ecclefechan (Dumfries and Galloway), Schottland
05.02.1881 in London, England

49 Zitate von Thomas Carlyle

« 1 2 [ 3 ] 4 » Seite 3 von 4

„Die Stille ist ein Element, worin sich große Dinge selbst verwirklichen.“
 
  
 
„Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten.“
 
  
 
„Aus der Stille werden die wahrhaft großen Dinge geboren.“
 
  
 
„Das, was wir Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens.“
 
  
 
„Kein gutes Buch oder irgendetwas Gutes zeigt seine gute Seite zuerst.“
 
  
 
„Arbeit ist das beste Heilmittel für alle Krankheiten und alles Elend, das die Menschheit je befallen hat - ehrliche Arbeit.“
 
  
 
„Der Zustand des modernen Europa ist die Anarchie plus einen Gendarmen. “
 
  
 
 
„Die Erfahrung lässt sich ein furchtbar hohes Schuldgeld bezahlen, doch sie lehrt wie niemand sonst!“
 
  
 
„Geschichte ist die Essenz unzähliger Biographien.“
 
  
 
„Konformismus: die kollektive Weisheit individuellen Unwissens.“
 
  
 
„Keine Rede, die je gehalten wurde oder werden könnte, ist des Vergleiches mit dem Schweigen wert.“
 
  
 
„Der Mammon ist wie das Feuer, der nützlichste Diener, der furchtbarste Herr.“
 
  
 
„Alles, was die Menschheit getan, gedacht, erlangt hat oder gewesen ist: es liegt, wie in zauberartiger Erhaltung, in den Blättern der Bücher aufbewahrt.“
 
  
 
„Große Menschen sind allzu oft unbekannt oder, was noch schlimmer ist, unverstanden.“
 
  
 
„Die Zeit ist schlecht ? Wohlan! Du bist da, sie besser zu machen.“
 
  
 
« 1 2 [ 3 ] 4 » Seite 3 von 4


"Zitat des Tages" per E-Mail