nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Wilhelm von Humboldt, eigentlich Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand Humboldt

War ein deutscher Gelehrter, Staatsmann und Mitgründer der Universität Berlin (heute Humboldt-Universität zu Berlin).

* 22.06.1767 in Potsdam (Brandenburg), Deutschland
08.04.1835 in Berlin, Deutschland

11 Zitate von Wilhelm Humboldt

„Ich genieße dankbar, was von außen kommt, aber ich hänge an nichts.“
 
  
 
„Ergebung und Genügsamkeit sind es vor allem, die sicher durch das Leben führen.“
 
  
 
„Gewiss ist es fast noch wichtiger, wie der Mensch sein Schicksal nimmt, als wie sein Schicksal ist.“
 
  
 
„Ideen sind ja nur das einzig wahrhaft Bleibende im Leben.“
 
  
 
„Meiner Idee nach ist Energie die erste und einzige Tugend, des Menschen.“
 
  
 
 
„Nie ist das menschliche Gemüt heiterer gestimmt, als wenn es seine richtige Arbeit gefunden hat.“
 
  
 
„Zur Beruhigung der Gemüter trägt angemessene Beschäftigung viel bei.“
 
  
 
„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft!“
 
  
 
„Die Menschen müssen leiden, um stark zu werden, dachte ich. Jetzt denke ich, sie müssen Freude haben, um gut zu werden.“
 
  
 
„Man kann viel, wenn man sich nur recht viel zutraut.“
 
  
 
„Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet.“
 
  

"Zitat des Tages" per E-Mail