Adolph Kolping

War zunächst Schuhmacher, später katholischer Priester und Begründer des Kolpingwerkes.

* 08.12.1813 in Kerpen (Nordrhein-Westfalen), Deutschland
04.12.1865 in Köln (Nordrhein-Westfalen), Deutschland

20 Zitate von Adolph Kolping

1 2 » Seite 1 von 2
„So weit Gottes Arm reicht, ist der Mensch nie ganz fremd und verlassen. Und Gottes Arm reicht weiter, als Menschen denken können.“
Adolph Kolping
 
„Mancher rennt dem Glück nach und weiß nicht, dass er es zu Hause hat.“
Adolph Kolping
 
„Der Mut wächst immer mit dem Herzen und das Herz mit jeder guten Tat.“
Adolph Kolping
 
„Erziehung ist Leben und setzt Leben voraus.“
Adolph Kolping
 
„Die Zeit an sich betrachtet ist völlig wertlos, sie erhält den Wert für uns erst durch unsere Tätigkeit in ihr.“
Adolph Kolping
 
„Ohne Freude, ohne Erheiterung kann das Menschenherz nicht sein, am wenigsten in der Jugend.“
Adolph Kolping
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wird es bald in der Welt auch besser aussehen.“
Adolph Kolping
 
„Sich heldenmütig ins Unvermeidliche fügen ist ja auch Weisheit.“
Adolph Kolping
 
„Wie übel wären wir dran, wenn unsere Hoffnung auf Menschen ruhte.“
Adolph Kolping
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Die Leute leben und wirtschaften, als ob sie das wirkliche Christentum mit seinem ewigen Leben wenig oder gar nichts kümmerte.“
Adolph Kolping
 
„Je frischer und kräftiger das kirchliche Leben, um so frischer, tiefer und kräftiger das Volksleben“
Adolph Kolping
 
„Wenn man es fertigbringen könnte, dass die Leute auf ihrem richtigen Platze ständen und wollten stehen bleiben, dann wären wir weit, sehr weit.“
Adolph Kolping
 
„Die Menschen werden selten durch fremden Schaden klug.“
Adolph Kolping
 
„Froh und glücklich machen, trösten und erfreuen, ist das Beste, was der Mensch auf dieser Welt ausrichten kann.“
Adolph Kolping
 
„Tätige Liebe heilt alle Wunden. Bloße Worte mehren nur den Schmerz.“
Adolph Kolping
 
1 2 » Seite 1 von 2