Victor Hugo

War ein Verfasser von Gedichten, Romanen, Dramen und betätigte sich als Publizist. Er gilt als einer der bedeutendsten französischen Schriftsteller.

* 26.02.1802 in Besançon (Doubs), Frankreich
22.05.1885 in Paris (Île-de-France), Frankreich

46 Zitate von Victor Hugo

1 2 3 4 » Seite 1 von 4
„Wer den Armen gibt, leiht Gott.“
Victor Hugo
 
„Ein Feind, den man zu Grabe trägt, ist nicht schwer.“
Victor Hugo
 
„Ein Kompliment ist ein Kuss durch einen Schleier.“
Victor Hugo
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr, trotz seiner selbst.“
Victor Hugo
 
„Einsamkeit bringt die Poesie zur Entwicklung, die in jeden Menschen vorhanden ist.“
Victor Hugo
 
„Grobe Fehler werden oft, wie dicke Seile, aus einer Vielzahl dünner Fäden gemacht.“
Victor Hugo
 
„Melancholie ist das Vergnügen traurig zu sein.“
Victor Hugo
 
„Musik bringt zum Ausdruck, was sich nicht in Worte fassen lässt und doch nicht still bleiben kann.“
Victor Hugo
 
„Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“
Victor Hugo
 
„Nichts trägt im gleichen Maß wie ein Traum dazu bei, die Zukunft zu gestalten. Heute Utopia, morgen Fleisch und Blut.“
Victor Hugo
 
„Unglück macht Menschen, Wohlstand macht Ungeheuer.“
Victor Hugo
 
„Der Sieg genügt nicht, man muss auch überzeugen können.“
Victor Hugo
 
„Der Geist wird reich durch das, was er empfängt, das Herz durch das, was es gibt.“
Victor Hugo
 
„Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen.“
Victor Hugo
 
„Das Gewissen des Menschen ist das Denken Gottes.“
Victor Hugo
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

1 2 3 4 » Seite 1 von 4
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!