Victor Hugo

War ein Verfasser von Gedichten, Romanen, Dramen und betätigte sich als Publizist. Er gilt als einer der bedeutendsten französischen Schriftsteller.

* 26.02.1802 in Besançon (Doubs), Frankreich
22.05.1885 in Paris (Île-de-France), Frankreich

46 Zitate von Victor Hugo

« 1 2 3 4 » Seite 3 von 4
„Wir wollen der Welt den Frieden erklären.“
Victor Hugo
 
„Mir ist auf der Straße ein sehr armer junger Mann begegnet, der verliebt war. Sein Hut war alt, sein Mantel abgetragen. Wasser rann durch seine Schuhe. Aber Sterne zogen durch seine Seele.“
Victor Hugo
 
„Die Zukunft gehört dem Buch und nicht der Bombe, dem Leben und nicht dem Tod.“
Victor Hugo
 
„Gewisse Gedanken sind Gebete. Es gibt Augenblicke, in denen - welche Stellung auch der Körper einnimmt - die Seele kniet.“
Victor Hugo
 
„Die Erfindung des Buchdrucks ist das größte Ereignis der Weltgeschichte.“
Victor Hugo
 
„Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.“
Victor Hugo
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Das Lachen ist die Sonne, die aus dem menschlichen Antlitz den Winter vertreibt.“
Victor Hugo
 
„Die Zukunft hat viele Namen: Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance.“
Victor Hugo
 
„Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.“
Victor Hugo
 
„Ein Traum ist unerläßlich, wenn man die Zukunft gestalten will.“
Victor Hugo
 
„Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.“
Victor Hugo
 
„Zu glauben ist schwer, nichts zu glauben ist unmöglich.“
Victor Hugo
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Keine Armee kann sich einer Idee widersetzen, deren Zeit gekommen ist.“
Victor Hugo
 
„Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu werden.“
Victor Hugo
 
„Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.“
Victor Hugo
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

« 1 2 3 4 » Seite 3 von 4