Aristoteles

War ein griechischer Philosoph, Naturforscher und ein einflussreicher Denker der abendländischen Geistesgeschichte, der zahlreiche Disziplinen entweder selbst begründete oder entscheidend beeinflusste.

* 384 v. Chr in Stageira, Makedonien, Griechenland
322 v. Chr

63 Zitate von Aristoteles

1 2 3 4 » Letzte »Seite 1 von 5
„Wir sind, was immer wir tun.“
Aristoteles
 
„Ohne ein Phantasiebild ist Denken unmöglich.“
Aristoteles
 
„Abwechslung ist von allem das Süßeste, wie der Dichter sagt.“
Aristoteles
 
„Alle Menschen streben von Natur nach Wissen.“
Aristoteles
 
„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“
Aristoteles
 
„Das Geld ist für den Tausch entstanden, der Zins aber weist ihm die Bestimmung an, sich durch sich selbst zu vermehren. Daher widerstreitet auch diese Erwerbsarbeit unter allen am weitesten dem Naturrecht.“
Aristoteles
 
„Das Spiel gleicht einer Erholung, und da man nicht ununterbrochen arbeiten kann, bedarf man der Erholung.“
Aristoteles
 
„Denn eine Schwalbe macht noch keinen Frühling und auch keinen Tag; ebenso macht auch ein einziger Tag oder eine kurze Zeit niemanden gesegnet oder glücklich.“
Aristoteles
 
„Denn von den Extremen ist das eine mehr, das andere weniger fehlerhaft.“
Aristoteles
 
„Der Zweck der Aufstände aber ist Gewinn und Ehre oder ihr Gegenteil.“
Aristoteles
 
„Die Ehrgeizigen haben mehr Neigung zum Neid als die, welche vom Ehrgeiz frei sind.“
Aristoteles
 
„Die Frau ist ein verfehlter Mann.“
Aristoteles
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Die größte Schärfe des Denkens aber erfordern die Wissenschaften, die es am meisten mit den Prinzipien zu tun haben, denn schärferes Denken braucht man zu den abstrakteren Wissenschaften als zu denen, die mehr konkret sind, wie z.B. zur Arithmetik im Verhältnis zur Geometrie.“
Aristoteles
 
„Erlebnisse der Seele sind Zustände der Begeisterung und prophetischer Ahndung, die sich aufgrund von Traumerfahrungen einstellen.“
Aristoteles
 
„Es ist offensichtlich, dass der Staat ein Werk der Natur ist und der Mensch von Natur aus ein staatenbildendes Lebewesen.“
Aristoteles
 
1 2 3 4 » Letzte »Seite 1 von 5