nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Albert Camus

War ein französischer Schriftsteller. 1957 erhielt er für sein erzählerisches, dramaturgisches, philosophisches und publizistisches Gesamtwerk den Nobelpreis für Literatur.

* 07.11.1913 in Mondovi, Algerien
04.01.1960 in nahe Villeblevin (Yonne), Frankreich

15 Zitate von Albert Camus

„Charme ist die Kunst, als Antwort ein Ja zu bekommen, ohne etwas gefragt zu haben.“
 
  
 
„Das Absurde hat nur insofern einen Sinn, als man sich nicht mit ihm abfindet.“
 
  
 
„Ein Mensch ist immer das Opfer seiner Wahrheiten.“
 
  
 
„Das echte Gespräch bedeutet, aus dem ich herauszutreten und an die Tür des du zu klopfen.“
 
  
 
„Einen Menschen lieben heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden.“
 
  
 
„Gerechtigkeit ohne Gnade ist nicht viel mehr als Unmenschlichkeit.“
 
  
 
„Seine Grundsätze soll man sich für die großen Gelegenheiten sparen.“
 
  
 
 
„Um sich selbst zu erkennen, muss man handeln.“
 
  
 
„Von einem bestimmten Alter an ist jeder Mensch für sein Gesicht verantwortlich.“
 
  
 
„Wer keinen Charakter hat, muss sich wohl oder übel eine Methode zulegen.“
 
  
 
„Zuerst trachtet man nach Gerechtigkeit und zum Schluß organisiert man eine Polizei.“
 
  
 
„Glück und Erfolg werden nur dem gegeben, der großmütig einwilligt, beide zu teilen.“
 
  
 
„Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.“
 
  
 
„Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang.“
 
  
 
„Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.“
 
  

"Zitat des Tages" per E-Mail