Alfred de Musset

War ein französischer Schriftsteller und gilt als einer der großen französischen Romantiker.

* 11.12.1810 in Paris, Frankreich
02.05.1857 in Paris, Frankreich

12 Zitate von Alfred Musset

„Den Weg des Vaters wird dereinst das Kind auch gehn.“
Bemerkung
Poésies nouvelles: Le Rain allemand
Alfred Musset
 
„Große Künstler haben kein Vaterland.“
Bemerkung
Lorenzaccio
Alfred Musset
 
„Ich kam zu spät in eine schon zu alte Welt.“
Bemerkung
Poésies nouvelles: Rolla, I.
Alfred Musset
 
„Indem man sich beklagt, tröstet man sich.“
Alfred Musset
 
„Wenn zwei Liebende einig sind, bedeuten Schwierigkeiten kein Hindernis.“
Alfred Musset
 
„Das Leben ist Schlaf, dessen Traum die Liebe ist. Du wirst gelebt haben, wenn du geliebt haben wirst.“
Alfred Musset
 
„Wenn die Liebe der Gewöhnung widersteht, hat sie nichts mehr zu befürchten.“
Alfred Musset
 
„Freundliches Sichverstehen führt zu Sympathie, und Sympathie führt zu Liebe.“
Alfred Musset
 
„Alle Männer sind so, sie schätzen gering, was sie besitzen, und kehren begierig zu dem zurück, was sie durch eigene Schuld verloren haben.“
Alfred Musset
 
„Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Torheiten und Sorgen geben.“
Alfred Musset
 
„Es ist unmöglich, in welcher Lage man sich auch befinden möge, eine vollkommen schöne Frau ohne Staunen und Ehrfurcht anzusehen.“
Alfred Musset
 
„Auf unserer Erdenwelt hängt oft alles von den Äußerlichkeiten ab, mit denen man sich in Szene setzt.“
Alfred Musset
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!