André Gide, eigentlich André Paul Guillaume Gide

War ein französischer Autor. 1947 erhielt er den Nobelpreis der Literatur.

* 22.11.1869 in Paris, Frankreich
19.02.1951 in Paris, Frankreich

15 Zitate von André Gide

„Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“
André Gide
 
„Ein gerader Weg führt immer nur ans Ziel.“
Bemerkung
Tagebuch
André Gide
 
„Das ist das Eigentümliche an der Liebe, dass sie sich niemals gleich bleiben kann; sie muss unaufhörlich wachsen, wenn sie nicht abnehmen soll.
Bemerkung
Die Falschmünzer III, 5
André Gide
 
„Man entdeckt keine neuen Weltteile, ohne den Mut zu haben, alle Küsten aus den Augen zu verlieren.“
André Gide
 
„Ich glaube, nichts lehrt einen besser Bescheidenheit, als wenn man einen wertvollen Menschen liebt.“
Bemerkung
Die Schule der Frauen
André Gide
 
„Ich glaube, dass die Krankheiten Schlüssel sind, die uns bestimmte Tore öffnen können.“
André Gide
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Das Alter hat auch gesundheitliche Vorteile: zum Beispiel verschüttet man ziemlich viel von dem Alkohol, den man trinken möchte.“
André Gide
 
„Das beste Mittel, sich kennen zu lernen, ist der Versuch, andere zu verstehen.“
André Gide
 
„Die Anzahl der Dummheiten, die ein intelligenter Mensch im Lauf eines Tages sagen kann, ist unglaublich.“
André Gide
 
„Es ist ganz natürlich, dass man anstößt, sobald man der Strömung nicht mehr folgt.“
André Gide
 
„Es sind gerade die Inkonsequenzen des Lebens, welche die größten Konsequenzen haben.“
André Gide
 
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“
André Gide
 
„Ohne den Staub, worin er aufleuchtet, wäre der Strahl nicht sichtbar.“
André Gide
 
„In der Entschlußlosigkeit liegt das Geheimnis des Nicht-Alterns.“
André Gide
 
„Vorurteile sind die Stützen der Zivilisation.“
André Gide
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!