nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Bertolt Brecht

War ein deutscher Schriftsteller und Dramaturg.

* 10.02.1898 in Augsburg (Bayern), Deutschland
14.08.1956 in Berlin, Deutschland

13 Zitate von Bertolt Brecht

„Geldleute lesen gründlicher als Bücherliebhaber - sie wissen besser, was für Nachteile aus flüchtiger Lektüre entstehen. “
 
  
 
„Nicht nur die technische Ausbildung ist von Bedeutung, auch die geistige muss Beachtung finden.“
 
  
 
„Alle großen Ideen scheitern an den Leuten.“
 
  
 
„Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.“
 
  
 
„Erst kommt das Fressen, dann die Moral.“
 
  
 
„Wer sich nicht verändert, bleibt nicht der Gleiche.“
 
  
 
 
„Will man Schweres bewältigen, so muss man es leicht angehen.“
 
  
 
„Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten.“
 
  
 
„Der starke Mann ist stärker ohne Gewalt.“
 
  
 
„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“
 
  
 
„Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.“
 
  
 
„Ich brauche einen neuen Brauch, den wir sofort einführen müssen; nämlich den Brauch, in jeder neuen Lage neu nachzudenken.“
 
  
 
„Wenn die Wahrheit zu schwach ist sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.“
 
  

"Zitat des Tages" per E-Mail