Edmund Burke

Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker.

* 12.01.1729 in Dublin, Irland
09.07.1797 in Beaconsfield (Buckinghamshire), England

15 Zitate von Edmund Burke

„Niemand begeht einen größeren Fehler als jemand, der nichts tut, weil er nur wenig tun konnte.“
Edmund Burke
 
„Die Menschen werden nie Ihre Freiheit aufgeben, ausser unter Wahnvorstellungen.“
Edmund Burke
 
„Die wahre Gefahr ist wenn die Gerechtigkeit weggefressen wird, weil es zweckdienlich ist und das in Stücken.“
Edmund Burke
 
„Wann immer zwischen Gerechtigkeit und Recht unterschieden wird ist meiner Meinung nach keines von beiden sicher.“
Edmund Burke
 
„Der Adel ist ein köstlicher Schmuck der bürgerlichen Gesellschaft. Es ist das korinthische Kapitell wohl geordneter und gebildeter Staaten.“
Bemerkung
Betrachtungen über die Französische Revolution
Edmund Burke
 
„Je erlaubter etwas ist, desto langweiliger wird es.“
Edmund Burke
 
„Lesen ohne Nachdenken ist wie Essen ohne Verdauen.“
Edmund Burke
 
„Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.“
Edmund Burke
 
„Manieren sind wichtiger als Gesetze. Genaugenommen hängen die Gesetze sogar weitgehend von ihnen ab. Mit dem Gesetz kommen wir nur hier und da in Berührung. Die Umgangsformen sind es, die uns erbittern oder besänftigen, verderben oder läutern, erheben oder erniedrigen, verrohen oder sublimieren. Wie die Luft, die wir atmen, wirken sie unaufhörlich auf uns ein, ohne daß wir uns dagegen wehren können oder es auch nur bemerken.“
Edmund Burke
 
„Es ist nicht das zu tun, was mir ein Anwalt sagt, das ich es darf, sondern, was mir Menschlichkeit, Vernunft und Gerechtigkeit gebieten.“
Edmund Burke
 
„Mit unserer Geduld werden wir mehr erreichen als mit Druck.“
Edmund Burke
 
„Erziehung ist die billigste Verteidigung der Nationen.“
Edmund Burke
 
„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“
Edmund Burke
 
„Nichts in der Welt ist wirklich erstrebenswert, das nicht in der Reichweite liegt eines klaren Verstandes und einer umsichtigen Tatkraft.“
Edmund Burke
 
„Tatsachen sind für den Geist, was die Nahrung für den Körper ist.“
Edmund Burke
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!