Franz von Sales

War Bischof von Genf/Annecy, Ordensgründer, Mystiker und Kirchenlehrer.

* 21.08.1567 in Schloss Sales (Annecy), Frankreich
28.12.1622 in Lyon (Rhône-Alpes), Frankreich

16 Zitate von Franz Sales

1 2 » Seite 1 von 2
„Meine Vergangenheit kümmert mich nicht mehr. Sie gehört dem göttlichen Erbarmen. Meine Zukunft kümmert mich noch nicht. Sie gehört der göttlichen Vorsehung. Was mich kümmert, und was mich fordert, ist das Heute, das gehört der Gnade Gottes und der Hingabe meines Herzens, meines guten Willens.“
Franz Sales
 
„Ich strebe dem Ende der Fastenzeit zu, indem ich das Beste gebe, was ich kann.“
Franz Sales
 
„Höflichkeit ist die Schwester der Liebe.“
Franz Sales
 
„Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.“
Franz Sales
 
„Liebe ist Demut, die zur Höhe steigt, Demut ist Liebe, die sich niederneigt.“
Franz Sales
 
„Die Liebe zerstört nicht, sie vollendet alles.“
Franz Sales
 
„Der Tod ist Leben, wenn er sich im Angesicht Gottes vollzieht.“
Franz Sales
 
„Hab Geduld mit allen Dingen, aber besonders mit dir selbst.“
Franz Sales
 
„Du darfst auf keinen Fall deinen inneren Frieden verlieren, auch dann nicht, wenn die ganze Welt aus den Fugen zu geraten scheint.“
Franz Sales
 
„Es gibt nichts in der Welt, das so wertvoll wäre wie der Herzensfrieden.“
Franz Sales
 
„Wünsche nicht, etwas anderes zu sein als was du bist, aber versuche, dies so gut wie möglich zu sein.“
Franz Sales
 
„Mit jedem Menschen braucht man Geduld, doch an erster Stelle mit sich selbst.“
Franz Sales
 
„Unmögliches gibt es für mich nicht, wird es auch nie geben, denn ich vertraue auf Gott, er vermag alles.“
Franz Sales
 
„Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.“
Franz Sales
 
„Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.“
Franz Sales
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

1 2 » Seite 1 von 2