George Bernard Shaw

War ein irischer Dramatiker und erhielt den Nobelpreis (1925).

* 26.07.1856 in Dublin, Irland
02.11.1950 in Hertfordshire, England

29 Zitate von George Bernard Shaw

1 2 » Seite 1 von 2
„Das größte Problem mit der Kommunikation ist die Illusion, sie sei gelungen.“
George Bernard Shaw
 
„Es ist ein großes Glück, wenn man fähig ist, sich freuen zu können.“
George Bernard Shaw
 
„Das Alter hat zwei große Vorteile: Die Zähne tun nicht mehr weh und man hört nicht mehr all das dumme Zeug das ringsum gesagt wird.“
George Bernard Shaw
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Geld ist ein Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit.“
George Bernard Shaw
 
„Alle großen Wahrheiten waren anfangs Blasphemien.“
George Bernard Shaw
 
„Wenn der Mensch den Tiger umbringen will, nennt man das Sport. Wenn der Tiger den Menschen umbringen will, nennt man das Bestialität.“
George Bernard Shaw
 
„Wer den Mund hält, weil er unrecht hat, ist ein Weiser. Wer den Mund hält, obwohl er recht hat, ist verheiratet oder Pfeifenraucher.“
George Bernard Shaw
 
„Heirate unter keinen Umständen des Geldes wegen. Es ist immer möglich, irgendwo anders ein Darlehen zu bedeutend niedrigerem Zinsfuß zu erhalten.“
George Bernard Shaw
 
„Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.“
George Bernard Shaw
 
„Geld ist nichts. Aber viel Geld, das ist etwas anderes.“
George Bernard Shaw
 
„Es stimmt, dass Geld nicht glücklich macht. Allerdings meint man damit das Geld der anderen.“
George Bernard Shaw
 
„Wer Zahnweh hat hält jeden, dessen Zähne gesund sind, für glücklich. Der an Armut Leidende begeht denselben Irrtum den Reichen gegenüber.“
George Bernard Shaw
 
„Wir haben nicht mehr Recht, Glück zu empfangen, ohne es zu schaffen, als Reichtum zu genießen, ohne ihn zu produzieren.“
George Bernard Shaw
 
„Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.“
George Bernard Shaw
 
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.“
George Bernard Shaw
 
1 2 » Seite 1 von 2