Jean Genet

War ein französischer Romanautor, Dramatiker und Poet.

* 19.12.1910 in Paris, Frankreich
15.04.1986 in Paris, Frankreich

8 Zitate von Jean Genet

„Den Reiz des Verbotenen kann man nur kosten, wenn man es sofort tut. Morgen ist es vielleicht schon erlaubt.“
Jean Genet
 
„Nicht der ist arm, der sich keinen Jugendtraum erfüllt hat, sondern der schon in der Jugend nichts träumte.“
Jean Genet
 
„Wer die Gesetze nicht kennt, bringt sich um das Vergnügen, gegen sie zu verstoßen.“
Jean Genet
 
„Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie ist.“
Jean Genet
 
„Wenn Gott alles segnen würde, worum man ihn bittet, würde er sich, juristisch gesehen, der Beihilfe schuldig machen.“
Jean Genet
 
„Die meisten Ruinen auf der Welt haben zwei Beine.“
Jean Genet
 
„In der moralischen Entrüstung schwingt auch immer Besorgnis mit, vielleicht etwas versäumt zu haben.“
Jean Genet
 
„Auch ein perfektes Chaos ist etwas Vollkommenes.“
Jean Genet
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!