Jules Michelet

Gilt als bedeutendster französischer Historiker des 19. Jahrhunderts.

* 21.08.1798 in Paris, Frankreich
09.02.1874 in Hyères (Var), Frankreich

8 Zitate von Jules Michelet

„England ist ein Weltreich, Deutschland ein Land, eine Rasse, Frankreich ist eine Person.“
Jules Michelet
 
„Das Buch, in dem die Frau schreiben will, das einzige Buch, ist das Herz des Mannes.“
Jules Michelet
 
„Die Mission der Frau ist, des Mannes Herz zu erquicken. Von ihm beschützt und ernährt, nährt sie ihn mit Liebe. Die Liebe ist ihre Arbeit, und eigentlich die einzige, die sie zu verrichten hat.“
Jules Michelet
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Geschichte ist die Rekonstruktion des Lebens in seiner Gesamtheit, nicht an der Oberfläche, sondern in seinen inneren, organischen Vorgängen.“
Jules Michelet
 
„In der Liebe gibt es kein Mittelding. Wer die Frau nicht stark und mächtig umfängt, wird von ihr weder geachtet noch geliebt. Er langweilt sie, und Langeweile ist bei ihr nicht fern von Hass.“
Jules Michelet
 
„In einer Welt, in welcher alles schwankt, bedarf es eines festen Punktes, auf den man sich stützen kann. Dieser Punkt ist der häusliche Herd, der Herd aber ist kein fester Stein, wie die Leute sagen, sondern ein Herz, und zwar das Herz einer Frau.“
Jules Michelet
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Je größer der Gehorsam der Frau ist, desto sicherer ist ihre Herrschaft.“
Jules Michelet
 
„Welche Mission hat die Frau. Zum ersten, zu lieben, zweitens, einen Einzigen zu lieben, und drittens, immer zu lieben.“
Jules Michelet