Kenneth Rexroth

War ein amerikanischer Poet, Übersetzer und Essayist.

* 22.12.1905 in South Bend (Indiana), USA
06.06.1982 in Santa Barbara (Kalifornien), USA

6 Zitate von Kenneth Rexroth

„Wenn die Zeitungen nichts mehr haben worüber Sie schreiben können, dann berichten Sie über die Jugend. Die Jugend ist immer eine Nachricht wert. Wenn Sie irgendetwas machen sind das Nachrichten. Wenn Sie nichts machen sind das ebenfalls Nachrichten.“
Kenneth Rexroth
 
„Es verlangt große Arbeitskraft die überzeugende einfache Sprache des Herzens zu erkennen. Poetische Freimütigkeit kommt mit harter Arbeit, sogar mit Ungestümheit und Frechheit.“
Kenneth Rexroth
 
„Natürlich ist es das was im Leben den meisten guten Männern wirklich passiert. Sie werden nicht fertig gemacht. Sie gehen einfach durch das Leben und sterben dann, und sie ziehen an verschiedenen Einflüssen an verschiedenen Menschen vorbei nur um Sie ein wenig glücklicher zu machen.“
Kenneth Rexroth
 
„Die Heirat ist das letzte Sakrement des modernen Mannes, und mit der fürchterlichen Zerstörung zwischenmenschlicher Beziehungen durch Kaptalismus und denn kriegerischen Staaten ist sie nicht sehr gut erreichbar noch sicher beständig. Aber eine Vision kommt nunmal nicht mit Garantien.“
Kenneth Rexroth
 
„Ich schreibe nur aus einem einzige Grund, um die unbesiegbare Ignoranz des verleumdeten Herzens zu überwinden. Meine Gedichte sind Akte des Zwangs und der Gewalt gegen das Böse welches uns alle tötet.“
Bemerkung
The Art of Worldly Wisdom
Kenneth Rexroth
 
„Männer die wie Casanova leben sind selten an sich selbst interessiert, ihre Selbstgefälligkeit lässt ihnen keine Zeit für Egoismus.“
Kenneth Rexroth
 
×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!