Konrad Adenauer, eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer

War ein Politiker und der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949 bis 1963)

* 05.01.1876 in Köln (Nordrhein-Westfalen), Deutschland
19.04.1967 in Rhöndorf (Nordrhein-Westfalen), Deutschland

23 Zitate von Konrad Adenauer

1 2 » Seite 1 von 2
„Eigentlich habe ich drei Leben gelebt. Das erste reicht bis 1917, das zweite umfaßt die Zeit als Oberbürgermeister in Köln und das dritte nun, das begann nach dem Zusammenbruch.“
Bemerkung
autorisierte Biographie, 1955
Konrad Adenauer
 
„Die SPD ist der Untergang Deutschlands.“
Bemerkung
Im Wahlkampf, September 1957
Konrad Adenauer
 
„Die taktischen Atomwaffen sind im Grunde nichts anderes als eine Weiterentwicklung der Artillerie, und es ist ganz selbstverständlich, dass wir nicht darauf verzichten können.“
Bemerkung
Presseerklärung, 5. April 1957
Konrad Adenauer
 
„Alle menschlichen Organe werden irgendwann einmal müde, nur die Zunge nicht.“
Konrad Adenauer
 
„Das einzige, was die Sozis von Geld verstehen, ist, dass sie es von anderen haben wollen.“
Konrad Adenauer
 
„Das Glück besteht nicht in großen Erfolgen oder in der Sicherung des einmal Erreichten. Das Glück besteht allein in der Pflichterfüllung und darin, dass man zu dem steht, was man für richtig hält, auch wenn man dabei unterliegt.“
Bemerkung
Im Gespräch mit Anneliese Poppinga, 1962
Konrad Adenauer
 
„Große Vergangenheit verpflichtet, sie verpflichtet zum Streben nach gleich großer Zukunft.“
Konrad Adenauer
 
„In Deutz beginnt der Bolschewismus und hinter Kassel die Walachei.“
Konrad Adenauer
 
„Lieber das halbe Deutschland ganz als das ganze Deutschland halb.“
Konrad Adenauer
 
„Man muss das Gestern kennen, man muss auch an das Gestern denken, wenn man das Morgen wirklich gut und dauerhaft gestalten will.“
Bemerkung
Ansprache in Frankfurt am Main, 30. Juni 1952
Konrad Adenauer
 
„Und das muss namentlich den Kommunisten gegenüber gesagt werden. Dass der Störenfried in der Welt Sowjetrussland und der Kommunismus sind.“
Konrad Adenauer
 
„Wir haben einen Abgrund von Landesverrat im Lande.“
Bemerkung
zur SPIEGEL-Affäre am 7. November 1962 vor dem Deutschen Bundestag
Konrad Adenauer
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“
Konrad Adenauer
 
„Es gibt zuwenig Zivilcourage, die meisten verbergen ihre wirkliche Meinung.“
Konrad Adenauer
 
„Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit.“
Konrad Adenauer
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

1 2 » Seite 1 von 2