Wilhelm Röpke

Gilt als einer der wichtigsten geistigen Väter der sozialen Marktwirtschaft.

* 10.10.1899 in Schwarmstedt (Niedersachsen), Deutschland
12.02.1966 in Genf (Kanton Genf), Schweiz

6 Zitate von Wilhelm Röpke

„Wer Marktwirtschaft sagt, sagt freie Preisbindung, Konkurrenz, Verlustrisiko und Gewinnchance, Selbstverantwortung, freie Initiative, Privateigentum.“
Wilhelm Röpke
 
„An der Schwelle jeder wissenschaftlichen Betrachtung der Welt steht die Verwunderung.“
Bemerkung
Die Lehre von der Wirtschaft, 1, 15
Wilhelm Röpke
 
„Der Sozialismus ist keine Utopie, sondern eine Tragödie, das ist der Punkt, um den es sich heute handelt.“
Bemerkung
Gesellschaftskrisis der Gegenwart, II, 1, 248
Wilhelm Röpke
 
„Inflation: Diese moderne Wirtschaftskrankheit ist zugleich eine der schwersten, und sie ist doppelt gefährlich, weil sie erst in einem fortgeschrittenen Stadium allgemein erkannt zu werden scheint.“
Bemerkung
Die Lehre von der Wirtschaft, 4, 144
Wilhelm Röpke
 
„Unser Wirtschaftssystem ist ein Gebilde von höchster und subtilster Differenziertheit bei grundsätzlicher Anarchie.“
Bemerkung
Die Lehre von der Wirtschaft, 1, 18
Wilhelm Röpke
 
„Wirtschaften ist nichts anderes als die fortgesetzte Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten und die Nationalökonomie nichts anderes als die Lehre von den Alternativen.“
Bemerkung
Die Lehre von der Wirtschaft, 1, 32
Wilhelm Röpke
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

×
KOSTENLOS
Zitat des Tages per E-Mail erhalten!