William Saroyan

War ein US-amerikanischer Schriftsteller und gilt als einer der wichtigsten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts.

* 31.08.1908 in Fresno (Kalifornien), USA
18.05.1981 in Fresno (Kalifornien), USA

17 Zitate von William Saroyan

1 2 » Seite 1 von 2
„Geld ist die schlechteste Sache der Welt. Es stinkt. “
William Saroyan
 
„Nur Narren verachten die Lüge.“
Bemerkung
Die Pariser Komödie
William Saroyan
 
„Genie ist Spiel, die Kapazitäten eines Mannes das Genie zu erreichen sind unendlich und viele erreichen es vielleicht, nur durch spielen.“
William Saroyan
 
„Es ist unmöglich nicht zu merken, das unsere Welt von Hass, Schuld, Fehlern und Angst gequält wird.“
William Saroyan
 
„Die Rolle der Kunst ist es eine Welt zu erschaffen die bewohnbar ist.“
William Saroyan
 
„Jeder Mann auf dieser Welt ist besser als jemand anderes und nicht so gut wie jemand anderes.“
William Saroyan
 
„Alles beginnt mit einatmen und ausatmen und es hört niemals auf.“
William Saroyan
 
„Es gibt kein Amerika, kein England, kein Frankreich und kein Italien. Es gibt nur die Erde.“
William Saroyan
 
„Ich sehe das Leben als einmalig an, soviele Millionen Leben simultan, auf der ganzen Erde.“
William Saroyan
 
„Die ganze Welt und jeder Mensch in ihr ist jedermanns Angelegenheit.“
William Saroyan
 
„Gute Leute sind gut, weil sie durch Fehler zur Weisheit gelangt sind.“
William Saroyan
 
„Schlussendlich ist heute für immer, gestern ist immer noch heute und morgen ist schon heute.“
William Saroyan
 
„Vergiss nicht das manche Dinge mehr zählen als andere.“
William Saroyan
 
„Was die Kunst braucht sind großartigere Männer und was die Politik braucht sind bessere Männer.“
William Saroyan
 
„Einsamkeit kommt nicht vom Krieg. Der Krieg hat sie nicht erschaffen. Es ist die Einsamkeit die den Krieg erschaffen hat.“
Bemerkung
The Human Comedy (1943)
William Saroyan
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

1 2 » Seite 1 von 2