nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Eltern

„Alten Menschen den Lebensabend zu verschönern, sollte keine Pflicht, sondern Selbstverständlichkeit sein.“
Aenne Burda
  
„Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern.“
Henry Ford
  
„Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“
Johann Wolfgang Goethe
  
„Die erste Lebenshälfte wird einem von den Eltern vermiest, die zweite von den Kindern.“
Sissi Perlinger
  
„Das Wort 'Familienbande' hat einen Beigeschmack von Wahrheit.“
Karl Kraus
  
„Die Gürtellinie ist eine fliegende Grenze, die von Generation zu Generation neu definiert werden muss.“
Jürgen von der Lippe
  
„Tradition ist die Methode, die verhindern will, dass Kinder ihre Eltern übertreffen.“
Ephraim Kishon
  
„Wenn du deinem Sohn oder deiner Tochter nur ein Geschenk machen kannst, lass es Begeisterungsfähigkeit sein.“
Bruce Fairchild Barton
  
„Was morgen mit der Welt passiert, hängt davon ab, was wir heute für unsere Kinder tun.“
Frank Sinatra
  
„Wir benötigen pro Tag 4 Umarmungen zum Überleben. Wir benötigen pro Tag 8 Umarmungen zum Leben. Wir benötigen pro Tag 12 Umarmungen zum Wachstum.“
Virginia Satir
  
„Jeder junge Mensch macht früher oder später die verblüffende Entdeckung, dass auch Eltern gelegentlich Recht haben könnten.“
André Malraux
  
„Geizhälse sind unangenehme Zeitgenossen, aber angenehme Vorfahren.“
Bernhard Ernst Bülow
  
„Das Kind hat den Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.“
Adele Sandrock
  

"Zitat des Tages" per E-Mail