nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Albert Einstein

War ein deutscher Physiker. Seine Beiträge zur theoretischen Physik veränderten maßgeblich das physikalische Weltbild. 1921 erhielt er den Nobelpreis für Physik.

* 14.03.1879 in Ulm (Baden-Württemberg), Deutschland
18.04.1955 in Princeton (New Jersey), USA

29 Zitate von Albert Einstein

« 1 [ 2 ]Seite 2 von 2

„Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.“
 
  
 
„Es gibt keine andere vernünftige Erziehung, als Vorbild zu sein, wenn es nicht anders geht, ein abschreckendes.“
 
  
 
„Inmitten der Schwierigkeit liegt die Möglichkeit.“
 
  
 
„Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.“
 
  
 
„Genies beherrschen das Chaos, nur Dumme halten Ordnung.“
 
  
 
„Ich habe zu Hause im Schrank einen Schlips, notfalls bin ich bereit ihn auch zu tragen.“
 
  
 
„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“
 
  
 
 
„Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.“
 
  
 
„Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts.“
 
  
 
„Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.“
 
  
 
„Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war!“
 
  
 
„Es ist verrückt, die Dinge immer gleich zu machen und dabei auf andere Ergebnisse zu hoffen.“
 
  
 
„Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.“
 
  
 
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
 
  
 
« 1 [ 2 ]Seite 2 von 2


"Zitat des Tages" per E-Mail