Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

War eine österreichische Schriftstellerin.

* 13.09.1830 auf Schloss Zdislawitz bei Kremsier (Mähren), in der heutigenTschechischen Republik
12.03.1916 in Wien, Österreich

84 Zitate von Marie Ebner-Eschenbach

« Erste « 3 4 5 6 Seite 6 von 6
„Sag etwas, das sich von selbst versteht, zum ersten Mal, und du bist unsterblich.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Man sagt in jungen Jahren und in alten Tagen. Weil die Jugend Jahre und das Alter nur noch Tage vor sich hat.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Eine stolz getragene Niederlage ist auch ein Sieg.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Eine kluge Frau hat Millionen von Feinden - alle dummen Männer.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Wenn man nicht aufhören will, die Menschen zu lieben, muss man ihnen Gutes tun.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Ein Gedanke kann nicht erwachen, ohne andere zu wecken.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Nur die allergescheitesten Leute benützen ihren Scharfsinn zur Beurteilung nicht bloß anderer, sondern auch ihrer selbst.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Die eingebildeten Übel sind die unheilbarsten.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
„Ein Urteil lässt sich widerlegen, ein Vorurteil nie.“
Marie Ebner-Eschenbach
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

« Erste « 3 4 5 6 Seite 6 von 6
×
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages