Johann Wolfgang von Goethe

War Dichter, Theaterleiter, Naturwissenschaftler, Kunsttheoretiker und Staatsmann. Er gilt als bedeutendster deutscher Dichter und als herausragende Persönlichkeit der Weltliteratur.

* 28.08.1749 in Frankfurt am Main (Hessen), Deutschland
22.03.1832 in Weimar (Thüringen), Deutschland

64 Zitate von Johann Wolfgang Goethe

« 1 2 3 4 5 » Seite 2 von 5
„Die Güte des Herzens nimmt einen weiteren Raum ein als der Gerechtigkeit geräumiges Feld. “
Johann Wolfgang Goethe
 
„Der Wunsch, Gutes zu tun, ist ein kühner, stolzer Wunsch, man muss schon sehr dankbar sein, wenn einem ein kleiner Teil davon gewährt wird.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen undankbar gewesen wären.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Um Gutes zu tun brauchts keiner Überlegung.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Hier und da jemand zu wissen, der mit uns übereinstimmt, mit dem wir stillschweigend fortleben - das macht uns dieses Erdenrund erst zum bewohnten Garten.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Das Unreife ist für das Gespräch und nicht für den Briefwechsel, die Rede löst so leicht jeden Irrtum auf, der durch die Schrift gleichsam erst recht konsolidiert wird.“
Bemerkung
In einem Brief an Georg Christoph Lichtenberg, 26.121796
Johann Wolfgang Goethe
 
„Ein gesunder Mensch, ohne Geld, ist halb krank. “
Johann Wolfgang Goethe
 
„Im neuen Jahr Glück und Heil. Auf Weh und Wunden gute Salbe. Auf groben Klotz ein grober Keil. Auf einen Schelmen anderthalbe.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.“
Johann Wolfgang Goethe
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

„Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Man wendet seine Zeit immer gut auf eine Arbeit, die uns täglich einen Fortschritt in der Ausbildung abnötigt. “
Johann Wolfgang Goethe
 
„Welche Regierung die beste sei? Diejenige, die uns lehrt, uns selbst zu regieren.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Mit dem Wissen wächst der Zweifel.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Vielleicht das beste an der Zukunft: Es kommt immer nur ein Tag auf einmal.“
Johann Wolfgang Goethe
 
„Was man zu heftig fühlt, fühlt man nicht allzulang.“
Johann Wolfgang Goethe
 
Erhalten Sie jeden Morgen kostenlos Ihr Zitat des Tages

« 1 2 3 4 5 » Seite 2 von 5