nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Sprache

[ 1 ] 2 3 4 » Letzte »Seite 1 von 7

„Drei Dinge kann man nicht zurückholen: den Pfeil, der vom Bogen schnellte, das in Hast und Eile gesprochene Wort, die verpasste Gelegenheit.“
Hadrat Ali
  
„Die Sprache ist dem Menschen gegeben, um seine Gedanken zu verbergen.“
Dante Alighieri
  
„Politik ist die Fähigkeit vorherzusagen, was morgen, nächste Woche und nächstes Jahr sein wird. Weiterhin die Fähigkeit hinterher zu erklären, warum es doch nicht passiert ist.“
Winston Leonard Spencer Churchill
  
„Das Wichtigste in einem Gespräch ist zu hören, was nicht gesagt wurde.“
Peter F. Drucker
  
„Sag etwas, das sich von selbst versteht, zum ersten Mal, und du bist unsterblich.“
Marie Ebner-Eschenbach
  
„Ein Intellektueller ist ein Mann, der mehr Worte verwendet als nötig, um mehr zu sagen als er weiß.“
Dwight David Eisenhower
  
„Gleich nach dem Schöpfer eines guten Satzes kommt der, der ihn zum ersten Mal zitiert.“
Ralph Waldo Emerson
  
„Ein guter Spruch ist die Wahrheit eines ganzen Buches in einem einzigen Satz.“
Theodor Fontane
  
„Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.“
Johann Wolfgang Goethe
  
„Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen.“
Ernest Hemingway
  
„Wer viel verspricht, dessen Wort wiegt leicht.“
Horaz
  
„Eine Rede abzulesen, ist wie per Telefon zu küssen - es fehlt was. “
Jesse Jackson
  
„Oft gibt es Anlageberater, die den Ausdruck 'ich garantiere...' häufig benützen. Doch wer garantiert für sie?“
André Kostolany
  
„Es ist keine Kunst, etwas kurz zu sagen, wenn man etwas zu sagen hat.“
Georg Christoph Lichtenberg
  
„Auch zwischen Gegnern ist eine Verständigung möglich, wenn sie das Trennende gemeinsam tragen.“
Trygve Lie
  
[ 1 ] 2 3 4 » Letzte »Seite 1 von 7


"Zitat des Tages" per E-Mail