nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Gerechtigkeit

[ 1 ] 2 3 » Seite 1 von 3

„Es gibt zuwenig Zivilcourage, die meisten verbergen ihre wirkliche Meinung.“
Konrad Adenauer
  
„Gäbe es nicht solche, die etwas leisten, hätten viele nichts zu lästern.“
Emil Baschnonga
  
„Der Eckstein der Gerechtigkeit ist die Gleichheit vor dem Gesetz.“
Robert Bosch
  
„Jede Arbeit ist wichtig, auch die kleinste. Es soll sich keiner einbilden, seine Arbeit sei über die seines Mitarbeiters erhaben. Jeder soll mitwirken zum Wohle des Ganzen.“
Robert Bosch
  
„Dauernde Freundschaft kann nur zwischen Menschen von gleichem Wert bestehen.“
Marie Ebner-Eschenbach
  
„Eine Frau, die heute in einem wissenschaftlichen Beruf ebensoviel leistet wie ein Mann, muss zehnmal tüchtiger sein als dieser, weil sie zehnmal mehr Schwierigkeiten zu überwinden hat.“
Ludwig Fulda
  
„Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen.“
Dieter Hildebrandt
  
„Was uns am Leben erhält, kann uns auch krank machen.“
Hippokrates
  
„Ich bin für die Aufteilung der Gewinne - solange ein Unternehmen Gewinne macht.“
Lee Iacocca
  
„Ein Kompromiß ist nur dann gerecht, brauchbar und dauerhaft, wenn beide Partner damit gleich unzufrieden sind.“
Henry Alfred Kissinger
  
„Um sicher Recht zu tun, braucht man sehr wenig vom Recht zu wissen. Allein um sicher Unrecht zu tun, muss man die Rechte studiert haben.“
Georg Christoph Lichtenberg
  
„Das Gute, welches du anderen tust, tust du immer auch dir selbst.“
Leo Tolstoi
  
„Es macht mehr Mühe, einen Grundsatz aufzustellen als das Rechte zu tun.“
Mark Twain
  
„Beichte gibt die Chance des Neuanfangs, auch den zur Sünde.“
August Everding
  
„Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren.“
Romain Rolland
  
[ 1 ] 2 3 » Seite 1 von 3


"Zitat des Tages" per E-Mail