nur-zitate-com-logo

  • junge-tastatur
  • frau-buchstaben
  • emotionen

Pflichtgefuehl

[ 1 ] 2 3 » Seite 1 von 3

„Es kommt nicht darauf an, die Welt zu verändern, sondern sie zu verbessern.“
Autor unbekannt
  
„Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe, sondern ich habe viel Geld weil ich gute Löhne zahle.“
Robert Bosch
  
„Zivilcourage ist das, was von einem Menschen übrig bleibt, wenn der Vorgesetzte das Zimmer betritt.“
Wernher Braun
  
„Alten Menschen den Lebensabend zu verschönern, sollte keine Pflicht, sondern Selbstverständlichkeit sein.“
Aenne Burda
  
„Wenn man nicht aufhören will, die Menschen zu lieben, muss man ihnen Gutes tun.“
Marie Ebner-Eschenbach
  
„Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser.“
Theodor Fontane
  
„Tugend nennt man die Summe der Dinge, die wir aus Trägheit, Feigheit oder Dummheit nicht getan haben.“
Henry Miller
  
„Human ist der Mensch, für den der Anblick fremden Unglücks unerträglich ist und der sich sozusagen gezwungen sieht, dem Unglücklichen zu helfen.“
Voltaire
  
„Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.“
Willibald Alexis
  
„Deserteure müsste man gleichzeitig wegen Feigheit erschießen und wegen Klugheit auszeichnen.“
Charles-Maurice Talleyrand-Périgord
  
„Jetzt muss der Geist von Weimar, der Geist der großen Philosophen und Dichter wieder unser Leben erfüllen.“
Friedrich Ebert
  
„Eigentlich sollte man einen Menschen nicht bemitleiden, besser ist es, ihm zu helfen.“
Maxim Gorki
  
„Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef.“
Hanns Schwarz
  
„Man muss immer Partei ergreifen. Neutralität hilft dem Unterdrücker, niemals dem Opfer. Stillschweigen bestärkt den Peiniger, niemals den Gepeinigten.“
Elie Wiesel
  
„Die Pflicht gegen sich selbst besteht darin, dass der Mensch die Würde der Menschheit in seiner eigenen Person bewahre.“
Immanuel Kant
  
[ 1 ] 2 3 » Seite 1 von 3


"Zitat des Tages" per E-Mail